Bei dem alljährlichen Tag der offenen Tür des Hauses der Begegnung in Bogen wurden dieses Jahr viele attraktive Angebote im Haus geboten. Neben Kaffee und Kuchen, gab es einen Bücherflohmarkt, Personensuche mit Team-Trailer, Luftballonmodellierer und Tanzauftritte.

Auch die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland hat einige Aktionen mitgestaltet. So haben die Jugendlichen aus Straubing Kinder geschminkt und mit ihnen Schlüsselanhänger gebastelt.

Ein besonderes Schmankerl war die internationale Verköstigungsstation, wo man sich durch traditionelle Gerichte der russischen, russlanddeutschen, asiatischen und koreanischen Küche durchprobieren konnte.

Viele Besucher, Groß und Klein, haben die Veranstaltung besucht und die vielseitigen Angebote genutzt.

Auch dieses Jahr nahm unsere Landsmannschaft am Samstag, den 06. Oktober, an der alljährlichen Altpapier- und Altkleider-Sammelaktion des Kreisjugendring Straubing-Bogen teil. Ab 9 Uhr waren ehrenamtliche Jugendliche und junge Erwachsene unterwegs, um die bereitgestellten Kleidersäcke einzusammeln. Die für diesjährige Sammlung bereitgestellten Säcke wurden vorher von unseren Ehrenamtlichen im Gebiet Straubing Süd ausgeteilt.

Nach getaner Arbeit ließen sich die Helfer eine kleine Brotzeit schmecken, danke den Organisatoren des KJR. Der Erlös aus dieser Sammelaktion kommt der Jugendarbeit des Landkreises zugute und denen die sich an der Aktion beteiligt haben. Der restliche Gewinn geht an den Zeltplatz in Mitterfels und an das Geiselhöringer Jugendtagungshaus, so können die Jugendlichen diese Einrichtungen günstig buchen und für verschiedene Veranstaltungen nutzen.

Um mehr Altkleider zu sammeln, sammelt unsere Orts- und Kreisgruppe das ganze Jahr über. Wenn auch Sie alte, nicht mehr benötigte Kleidung, Schuhe und Haushaltswäsche loswerden möchten, dann melden Sie sich bei unserem Vorsitzenden Herrn Eduard Neuberger unter: 0176/66114381. Wir danken im Voraus für Ihre Unterstützung!

Unsere Landsmannschaft nahm auch dieses Jahr an der Woche des bürgerschaftlichen Engagements mit eigener Aktion teil. So fand am Freitag, den 21.09. von 18 bis 19.30 Uhr unser Spielenachmittag im GrüZe statt. "Das war eine tolle Sache", meinten die Ehrenamtlichen des Vereins.

Mehr als 20 Teilnehmer vergnügten sich bei den verschiedensten Spielen wie Komm-mit-lauf-weg, Reise nach Jerusalem, Alle-die, Pizza-Massage, Schuhmemory, dann Domino, Mr Pups, Memory, Kroko Doc, Looping Louie, plitsch-platsch Pinguin und den klassischen Kartenspielen. "Auf Grund der vielen positiven Rückmeldungen wollen wir einen weiteren Spielenachmittag planen", kündigten die Ehrenamtlichen an.

Am 13.07.18 ging das Bogner Volksfest in die Startlöcher. Zum gebührenden Festauftakt gehört der Volksfestauszug dazu. Wie auch in den Jahren zuvor durfte die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland neben anderen Vereinen und Verbänden daran teilnehmen und auf sich aufmerksam machen.

Ein echter Hingucker war eine Dnepr Motorradmaschine mit Beiwagen in den eigenen Reihen. Der fesche Oldtimer aus dem Jahr 1961 war mit Sonnenblumen dekoriert und zog alle Blicke auf sich.

Mit dabei waren viele Kinder und Jugendliche, aber auch Eltern haben die Landsmannschaft an diesem Tag tatkräftig unterstützt.

Nach dem Auszug wurden die jüngeren Teilnehmer mit Zuckerwatte und Chips für Fahrgeschäfte belohnt. Alle anderen wurden ins Bierzelt zu einem gemütlichen Miteinander eingeladen. Der Volksfestauszug in Bogen ist jedes Jahr wieder ein guter Grund zusammen zu kommen!

Die diesjährige Organisation des Minigolfturniers zum 15. Jubiläum der Veranstaltung wurde vom Trachtenverein Immergrün übernommen.

Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind gegeneinander angetreten und haben im freundschaftlichen Wettbewerb auf der Minigolfanlage am Hagen versucht mit so wenigen Schlägen wie möglich den Golfball in das entsprechende Loch zu versenken.

In der Zeit nach dem Spiel und vor der Siegerehrung hatte man die Gelegenheit die leckeren Kuchen mit Kaffee zu genießen und sich mit Freunden und Bekannten auszutauschen.

Bevor der Sieger festgestellt werden konnte, mussten sich zwei der Teilnehmer einem Stechen entgegenstellen, da beide gleich wenige Punkte gesammelt hatten. Am Schluss gewann die Erfahrung!

Alle Sieger erhielten eine Urkunde. Die Kinder bis 13 Jahren wurden mit Schüsseln voller Süßigkeiten beschenkt und die jugendlichen Sieger durften sich auf Kinogutscheine freuen. Die Pokale für die ersten drei Plätze werden nun die Regale der Sieger über 18 zieren.

Die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland bedankt sich herzlich für die schöne Organisation der Veranstaltung!

Am Samstag den 12.05.18 hat die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland bei der Radl-Gaudi-Tour, die von den Siebenbürger-Sachsen und dem Trachtenverein organisiert wurde, teilgenommen.

Auf der insgesamt 35 km langen Strecke waren einige Aufgaben, die gelöst werden wollten. Los ging es mit einem Quiz und einer sportlichen Übung. Wer während der Fahrt stur auf den Weg starrte, musste am Schluss so einige Fragen abspicken.

In Perkam angekommen erwartete die Teilnehmer ein üppiges Mahl mit vielen leckeren Beilagen. Zum krönenden Abschluss wurde man auch mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.

Zurück in Straubing wurden die gesammelten Punkte verrechnet und die Sieger ausgewertet. Insgesamt war es eine sehr gelungene, abwechslungsreiche und schöne Veranstaltung!

 

Die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland und der Förderverein "Erlebnisraum Donau" nehmen alle zwei Jahre an der Aktion "Sauber macht lustig" des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Straubing Stadt und Land (ZAW-SR) teil. In dem Jahr, in dem die Aktion nicht stattfindet, führen die Vereine die Räumaktion "Weg mit dem Müll" entlang der Donau durch. Ausgestattet mitHandschuhen, Mülltüten und Greizangen haben sie entlang der Donau Müll gesammelt, um die Welt ein bisschen sauberer zu machen.

Straubinger Tagblatt am 03.05.18

Am Sonntag den 25.03.18 veranstaltete die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland im GrüZe, Heerstraße 35, ein Spiel- und Bastelnachmittag mit Kindern und Jugendlichen.

Passend zur Jahreszeit wurden Karotten aus Eierschachteln und Hasen aus Löffeln gebastelt. Nacheinander kamen Pinsel, Schere und Kleber zum Einsatz und zwischendurch unterhielten die Jugendlichen die Kinder mit kleinen Spielen.

Nach getaner Arbeit durften sich alle am hergerichteten Buffet bedienen. Das Angebot reichte von Karottensticks und Frischkäse bis hin zu Ostereiern und Naschereien mit Tee.

Mit wohl gefüllten Bäuchen wurden die Basteleien in die Taschen gepackt und das herrliche Wetter genossen. Unter den ersten warmen Sonnenstrahlen des Frühlings wurde mit Bewegungsspielen die Mittagsmüdigkeit bekämpft.

Gerade mitten im Spiel klingelte überraschend das Telefon und der Osterhase gab zu in der Nähe ein paar Osternester für die Kinder und Jugendlichen versteckt zu haben. Sofort machten sich alle auf die Suche und wurden fündig. Reich beschert erzählten die kleinen und großen Schatzsucher den Eltern von ihren Erlebnissen!

Straubinger Tagblatt am 03.04.18

 

In Kooperation mit Soziale Stadt Straubing-Süd, Städtischer Wohnungsbau und BTZ-VDK Rehawerk veranstaltete die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland das alljährlich Ostereierfärben.

 

Viele kleine Künstler bekamen die Gelegenheit dem Osterhasen unter die Arme zu greifen und ihn beim Bemalen der Eier zu unterstützen. Dafür gab es eine Schar an Möglichkeiten, deshalb wurden Tische mit „Werkzeug“ aufgebaut. Dazu zählten Schablonen, Filzstifte, Malkästen und natürlich Farbbecher zum Tauchen. Beim Marmorieren waren alle so fleißig, dass beinahe alle Handschuhe aufgebraucht waren.

 

Die kreativen Kunstwerke durften die Kinder natürlich mit nach Hause nehmen. Damit sie die Eier leichter tragen können, bekamen alle ein Osterkörbchen. Nun können sich die Teilnehmer die Zeit bis zu den Osterferien „versüßen“!

Straubinger Tagblatt am 28.03.18

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com